Rapper, Hofnarr, Idiot

Heute ist Stress-Tag. Im 20 Minuten, in der Berner Zeitung und, genau, in der NZZ. Die Medien feiern einmal mehr einen Rapper, dessen Texte nur die Romands verstehen und deswegen, verständlicherweise auch ignorieren, der bei uns aber längst zum Star geworden ist, weil er auf seinen Platten vorhersagbare, ideenlose Rhymes mit hässlichen Beats à la Yvan und Bligg quält.

Immerhin wagt es die NZZ, den Armleuchter aus Lausanne etwas kritisch zu begutachten. Auch wenn sich die erste Hälfte des Textes wie die Biographie liest, die Stress gerne selbst geschrieben hätte, keimt im Rest des Textes ein Unbehagen. Schade eigentlich, dass dabei nicht auch mehr auf sein Wirken als Werbeträger eingegangen wird. Längst ist Stress eine PR-Maschine geworden. Dabei scheint es dem „Pion“ längst egal zu sein, für wen oder was er wirbt. Hauptsache, es bringt Kohle.

Beweis gefällig? Stress auf Dankesrunde beim Blick.
Und was machen die emsigen Journis? Klar, eine Seite Strelanie. Mit Sex-Garnitur.
Wetten, dass sich dieser Pornostreifen gleich doppelt so gut verkauft?

Advertisements

Eine Antwort zu “Rapper, Hofnarr, Idiot

  1. Lange Zeit war für mich klar, Bligg ist der mieseste Wortakrobat. Doch seite dem Bligg nur noch versucht unterhaltsam zu sein, ohne dieses pseudo-sozialkritische Gespucke, ist es eindeutig Stress.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s