Nachtrag zur Mega-Fusion

Heute zum Thema: Qualitätssicherung und Newsnetz:

32 Entlassungen bei Brainstore

Im Juli hatte die Ideenfabrik Brainstore AG mit Sitz in Biel noch 80 Mitarbeiter, im Januar waren es 68. Die Firma entliess 32 Mitarbeiter.

Logisch oder?

Advertisements

4 Antworten zu “Nachtrag zur Mega-Fusion

  1. Pingback: Vaterschaftsklagese « Journalistenschredder…

  2. Christoph

    Habe diesen Artikel der Linkliste „Newsnetz.ch Watch“ hinzugefügt:
    http://friendfeed.com/rooms/newsnetz-ch-watch

  3. Na sei mal nicht so streng mit den Gesellen auf der Redaktion. Bei der Berechnung der Löhne und Boni haben die Banken schliesslich auch immer so gerechnet, da dürfen die das doch auch… ;-)

  4. Nach zwei Jahren zur Antwort: Ich glaube das liegt an der Unvollständigkeit dieses Bruchstücks. Die 32 Entlassungen sind korrekt, der Personalstand von 68 im Januar 2009 auch, nur ist Brainstore eine soziale Firma und hat die Kündigungsfristen laut vollständigeren Artikeln recht weit ausgedehnt. Das lässt vermuten, dass bei den 68 Mitarbeitern auch noch einige bereits entlassene dabei waren, die aber noch mehrere Wochen oder sogar Monate dort arbeiteten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s