Medienlese und so..

In der Rubrik 6 vor 9 verlinkt Medienlese jeweils besonders interessante und kontroverse Artikel (die sich auch mal als Enten entpuppen) zum Thema Medien.

Nein, falsch. Entschuldigung. Noch einmal von vorne. In der Rubrik 6 vor 9 verlinkt Medienlese gerne auch mal Artikel zum Thema „Paarungsverhalten bei Frauen„.

Darum heisst das Ding auch Sex vor 9. Und die Site Frauenlese.com oder so. Pf, Internetjournalisten. Mon oeuil.

Advertisements

4 Antworten zu “Medienlese und so..

  1. Einer oder mehrere der verlinkten Links haben jeweils nichts mit Medien zu tun, sondern sind nichts mehr als Hinweise auf Texte, Bilder oder Videos, die ich beachtenswert finde.

    Ist es der Artikel von Kathrin Meier-Rust aus dem Wissenschaftsressort der seriösen Neuen Zürcher Zeitung, der es dir angetan hat? Ich find den sehr lesenswert, du etwa nicht?

  2. Dose E.S.K

    Sehr gut. Dann hab ich das ja offensichtlich richtig interpretiert. No offense. None taken.

    Und hier noch meine Antwort auf die rein rhetorische Frage: natürlich finde ich den Artikel öde. Ist er ja auch. Die Erkenntnis, dass die weibliche Sexualität inklusive der Erregung etwas komplexer abläuft als bei Männern ist ein alter Hut. Dass der Vorgang bis heute nicht erklärbar ist, nicht einmal mit Hilfe von Bonobos, übrigens auch. Gelegentlich steht auch in der NZZ Sex-sells-Müll, selbst wenn er, zugegeben, etwas hübscher verpackt ist als im Blick.

  3. Pingback: Medienlese: Der Nachruf von Dumk Opf « Hose&Dose

  4. Pingback: Sex nach Neun - Hauen sie ab! « Hose&Dose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s