Google killt Rocky Mountain News

Die USA sind ja immer etwas weiter in der medialen Entwicklung als wir alten Europäer. Während diverse Medien berichten, dass Google im Medienkrieg den Ton verschärft und neuerdings Werbung auf seinem zusammengeklauten US-Newsportal schaltet, ging gestern die älteste Zeitung von Colorado, die „Rocky Mountain News“ hops. Immerhin ein Blatt mit einer Auflage von 200’000 Exemplaren. Gleichzeitig legt die L.A. Times die Kultur- und Unterhaltungsressorts zusammen. Man wolle sich jetzt mehr auf die Berichterstattung aus Hollywood konzentrieren.

Sicherlich, Google ist nicht direkt Schuld an den Ereignissen. Die Wirtschaftskrise beschleunigt hier einen Prozess, der so oder so gekommen wäre. Aber Google trägt zumindest indirekt einen Teil der Verantwortung.  Denn Zeit diesen Prozess zu steuern, bleibt aufgrund der finanziellen Not derzeit kaum.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s