Idiot des Tages: Facebook erleidet Doppelschlag

one-two-punch, Super-GAU. Wie auch immer man es nennen will, aber wenn Facebook nach heute nicht tot ist,  dann hilft nur noch ein globaler Stromausfall. Nachdem Facebook vom ersten GAU, den neuen Nutzungsbedingungen, kleinlaut zurückgerudert ist, hat der Datenwachschutz nachgetreten. Offenbar sind sensible Serverdaten online verfügbar und werden Hackern Tür und Tor öffnen. Nicht nur sind private Fotos, PGP Keys (!) und Emails zugänglich sondern auch Informationen über die Facebook-Server. Sowas muss böse Folgen haben.

(Hab ich schon erwähnt, dass mir das total egal ist, da ich keinen Facebook-Account besitze?)

Advertisements

4 Antworten zu “Idiot des Tages: Facebook erleidet Doppelschlag

  1. Nobody is perfect. Zudem gibt es immer wieder Schwarzmaler und Berufs-Pessimisten.
    Wer das Internet nutzt, tut dies so oder so auf eigenes Risiko und eigne Verantwortung. Daten die einmal eingegeben worden sind, können also auch (miss) gebraucht werden. Das muss JEDEM Internet-Nutzer bewusst sein.
    Das heute in unsere mediengeilen Welt (Anbieter wie User) jede Möglichkeit für Profit genutzt werden möchte resp. genutzt wird, entspricht dem Profitdenken und der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung.
    Ich habe mein Faceboo-Account und werde ihn auch behalten. Die Daten, die dort erfasst sind, können auch über andere Kanäle jederzeit „aufgestöbert“ werden. Was solls.

  2. Dose E.S.K

    Du besitzt keinen Facebook-Account? Ich schon. Auf deinen Namen =p

  3. In der Tat sind Pannen im Bereich Datenschutz nicht gerade das, was Facebook zurzeit brauchen kann. Ich vermute mal, Millionen von Paranoiden melden sich in diesen Tagen von der Plattform ab – wahrscheinlich aber hauptsächlich solche, die ohnehin nicht wirklihc aktiv waren.

  4. masteryoda

    facebook erinnert mich teilweise (!) ein bisschen an linux …
    jeder dahergelaufene möchtegern (!) profi hat es, glaubt es zu beherrschen und wenn dann der pc/server gehackt (bzw. analog zu facebook: account- und persönliche daten jeder einsehen kann weil man zu dämlich war, die privacy settings korrekt einzustellen) dann wird wieder geflennt …
    wie bei allem ist meine meinung: sskm – selbst schuld, kein mitleid

    p.s.: hab zwar kein fb account und find fb an und für sich nicht schlecht … nur wenn man was benutzt sollte man sich auch damit auch auskennen … (und um wieder auf linux zurückzukommen: rtf manpages :D)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s