Agenda Setting – Oder was die Aargauer Zeitung nicht kann

Dass mich die AbschlussredakteurInnen der Aargauer Zeitung regelmässig zur Verzweiflung treiben, ist keine Neuigkeit. Folglich sollte es mich auch nicht überraschen, wenn sich gravierende Fehler auf dieselbe Art und Weise wiederholen.

Wer heute nach dem Gewinner der Hockey Champions League sucht wird in jeder Schweizer Zeitung bereits auf dem Titel fündig, ausser in der Aargauer Zeitung. Dort steht gar nichts. Nicht einmal eine Randnotiz. Dass es sich hierbei lediglich um einen historischen Erfolg, ja den grössten Erfolg eines Schweizer Hockey-Clubs ever handelt, macht die Sache nicht wirklich besser.

Bereits beim letzten derartigen Aussetzer wurde ich etwas stutzig. Die Redaktion des Mantelteils gilt nicht unbedingt als ehrgeizigste Truppe des Landes. Wenn man bedenkt, dass das Spiel bereits um 19.30 begonnen hat, ist es tatsächlich etwas schäbig, wenn nicht einmal das Schlussresultat in der Zeitung zu lesen ist. Oder anders gesagt: Punkt 22 Uhr scheint in Baden keine Sau mehr zu arbeiten.

Das ist selbst für eine Tageszeitung mit regionalem Anspruch eine sehr beschämende Ausgangslage, besonders dann, wenn neue Chefredakteure die Fehler ihrer Vorgänger konsequent weiter pflegen.

Advertisements

13 Antworten zu “Agenda Setting – Oder was die Aargauer Zeitung nicht kann

  1. Also auf meiner AZ ist der ZSC-Sieg oben links einspaltig vermeldet. Die Berichterstattung zum Spiel nimmt die ganze Sport-Frontseite ein.

    Aber man kann ja natürlich auch nur die Fernausgabe der AZ lesen. Die hat übrigens um 21.30 Uhr Abschluss.

    Und: Die neuen „Chefredakture“ waren zu dem Zeitpunkt gar noch nicht im Amt. Weitermachen!

  2. Dose E.S.K

    Ich weiss nicht, welche Fantasie-Zeitung du gelesen hast, aber die Abschlusszeiten des Mantelbundes betreffen bei weitem nicht nur die Fernausgabe (haha, Fernausgabe, was für ein grosses Wort für die AZ). Und solange mir nicht ein (neuer) Produzent das Gegenteil beweist, bleibe ich bei dem, was ich sehe – oder genauer gesagt, bei dem was ich in der Zeitung lese.
    Und was die neue Chefetage betrifft, da hast du recht. sagen wir mal, zumindest was den obersten Chef betrifft.

  3. Und ich bleine dabei: Das ZSC-Ding war drin. Ich schicke dir gerne ein Exemplar.

  4. Dose E.S.K

    Hm. Und ich bei meiner Version. Reguläre AZ, ZSC kein Thema. Entweder hatte ich tatsächlich am Kiosk einen 1. Druck in den Händen oder du liest die Regionalausgabe. Die machen später dicht.

  5. Ich weiss nicht was die reguläre AZ ist. Es gibt eine Hauptausgabe und – auch wenn Du das lächerlich findest – eine Fernausgabe. Die Fernausgabe wird an Kioske und Abonnenten ausserhalb des Hauptverbreitungsgebiets geliefert. Also beispielsweise auch nach Zürich. Eine Regionalausgabe gibt es nicht. Wie gesagt: Ich schicke Dir gerne ein Exemplar. Aber offenbar ziehst Du es ja vor, ohne Kenntnis der Sachlage, Anonym irgenwelchen Unsinn zu verbreiten.

  6. Dose E.S.K

    Das ist lustig. Zürich und Baden liegen gerade mal 25 Minuten auseinander. Soviel zum Thema „Fernausgabe“.

    Regionalausgaben der AZ sind Zofinger Tagblatt u.a. Aber was erklär ich dir da, du weisst das mindestens so gut wie ich.

    Wenn es die AZ folglich nicht einmal hinkriegt, den eigenen Kanton (ich habe die AZ nicht vom Kiosk in Zürich) mit aktuellen Informationen abzudecken, dann hast du ein Argumentationsproblem, findest du nicht?

    Diskussionen die sich auf Argumente wie „ohne Kenntnis der Sachlage und Anonym“ stützen, entbehren zudem jeder ernsthaften Replik. Woher willst du beispielsweise wissen, dass ich nicht in derselben Redaktion sitze wie du?

    Siehe dazu auch der Beitrag von Hoselose:
    https://hosenindosen.wordpress.com/2008/10/12/bloggers-anonymous-iii/

  7. Wenn Du in derselben Redaktion wie ich sitzen würdest, dann könntest Du dir ja eine Zeitung holen und nachschauen.

    Und übrigens: Das ZT ist sicherlich keine Regionalausgabe der AZ, sondern Partner der MZ mit eigenem Verlag und eigener (Chef)-Redaktion). Soviel zum Thema „Kenntnis der Sachlage“.

    Ich schicke Dir übrigens auch gerne ein PDF der Seite.

    Und noch was: Vielleicht war der Artikel in Deiner Zeitung wirklich nicht drin. Die Abschlussredaktion ist aber definitiv nicht schuld daran.

  8. Dose E.S.K

    Wer einen Verlag und einen Chef hat ist automatisch Partner? Wie wärs mit: selber denken und weniger Unternehmens-Slang?

    Wer hat denn gesagt, dass ich mir die Zeitung nicht selbst holen kann? Wie du siehst, bin ich doch längstens von meiner ursprünglichen Argumentation abgerückt. Und da wir ja offenbar beide wissen, von was wir sprechen: Findest du wirklich, die AZ hatte in den letzten Jahren angemessene Abschlusszeiten?

  9. Ob die AZ angemessene Abschlusszeiten hat, ist überhaupt nicht Gegenstand der Diskussion hier. Du hats geschrieben: Es war nicht in der Zeitung. Ich hab geschrieben: Das ist falsch. Und so ist es.

  10. Dose E.S.K

    Ach ja. Es ist also mein Fehler, dass der ZSC-Text nicht in meiner AZ war? Dann entschuldige bitte vielmals, ich werde das bei nächster Gelegenheit von Hand nachkorrigieren.
    Tatsache ist: Zumindest in einem Teil der Zeitung war der Text nicht drin. So auch in meiner. Und ich wohne nicht in Taka-tuku-Land, wenn du weisst was ich meine.

    Um diesen Penis-Vergleich zu beenden: Im besten Fall haben wir beide recht.

  11. Naja. In meiner AZ wars auch nicht drin. Ich wohne aber auch in Zürich. Trotzdem ist es falsch,zu behaupten, dass die AZ das Thema verpennt hat. Falsch ist demnach auch, dass nach 22 Uhr niemand mehr gearbeitet hat. Und falsch ist die Behauptung, dass es sich um einen Fehler der Abschlussleute gehandelt hat.

    Meiner ist länger.

  12. Dose E.S.K

    Haha. Von mir aus.
    Es kann sein, dass es Tage gibt, an denen ein paar Nasen zur Strafe länger als bis 22Uhr in der Redaktion bleiben müssen. Das war wohl so einer.

    Schieben wir diesen Fehler halt dem Verlag oder dem Verteiler zu. Den „Partnern“, wie du sie nennst. Es gibt in diesem Blog schliesslich genügend andere Beispiele für das Versagen diverser Glieder.

    Das war auch ein Wortwitz. So nebenbei. Wer n Langen hat, sollte ihn auch brauchen können.

  13. Gut. Aber mit Partnern meinte ich übrigens nicht die Verlage oder die Verteiler, sondern die MZ-Partnerzeitungen wie ZT, LiZ, SZ, bz und OT. Aber egal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s