Willkommen: Die Medien-Krise ist da

Nun ist es definitiv. Die Rezession ist da. Auch in der Zeitungsbranche. Wie heute bekannt wurde, baut die kleine Basler Zeitung abermals Stellen ab. Diesmal allerdings richtig heftig. Die Wochenendbeilage wird eingestellt, 22 Vollzeitstellen verschwinden. Das spürt eine Redaktion. Und das wird man der Zeitung ansehen.
Auch die Annabelle mauschelt sich durch die Krise und hat klammheimlich die Annabelle-Men Ausgaben fürs ganze Jahr gestrichen, selbst wenn dies bis heute offiziell noch niemand kommuniziert hat. Auch hier gehen Arbeitsplätze verloren.

In nächster Zukunft folgen ziemlich sicher: Die Mitteland-Zeitung und die TA-Media. Der Tages-Anzeiger wird seine Abbaupläne meinem Gefühl nach im Frühling bekannt geben. Die Aargauer Zeitung dürfte etwa zur selben Zeit folgen.
Die erste Zeitung die aufgeben muss, wird voraussichtlich der Bund sein. Daran führt kein Weg vorbei. Auch dieser Schritt wird im Laufe des Frühlings kommuniziert. Danach folgt .CH. Die Zeitung wird im Laufe des Jahres eingestellt. Sollte sich die Wirtschaftskrise noch verschlimmern, ist es vermutlich bereits im Sommer soweit. Auf der Kippe stehen zudem NEWS und der Blick am Abend. Wobei Ringier vermutlich zuerst aufgibt.

Puuuh.. Ich wünschte, mein Gefühl würde mich täuschen. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir hier nur von Printredaktionen sprechen.

Oder aber, man geht mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen in die Welt hinaus. Letzthin hat mir eine Redaktorin beim Schweizer Fernsehen erzählt, sie hätte die Kündigung eingereicht. Als ich sie fragte, warum sie ausgerechnet jetzt einen sicheren Arbeitsplatz aufgebe, meinte sie: „Ich will die Welt sehen. Und warum nicht gerade jetzt? Ich komm dann wieder, wenn’s besser aussieht“.

Ich hab die betreffende Redaktorin nie gemocht. Aber vor dieser Aktion ziehe ich meinen Hut. Und dafür, das gebe ich gerne zu, mag ich sie etwas lieber als auch schon.

Advertisements

3 Antworten zu “Willkommen: Die Medien-Krise ist da

  1. «NEWS» stirbt mit «.CH», denn in Letzterem liegt der Daseinszweck von Ersterem, nicht?

  2. Dose E.S.K

    Nein. Liegt er eben nicht mehr. Manchmal ändern sich Strategien im Laufe der Zeit. .CH hat sich mit dem so genannten Relaunch von seinen ursprünglichen Qualitäts-Statuten gelöst. So gesehen hätte NEWS seinen Daseinszweck längst eingelöst und dürfte nicht mehr erscheinen. Irgendwo in deiner Logik klafft ein Loch von der Grösse eines afrikanischen Vulkans.

  3. Pingback: R.I.P .CH « Hose&Dose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s