Die Bildredaktion – Das schwarze Loch

Hurra. Ein neues Jahr hat begonnen.

Und kaum bin ich wieder im Lande, überraschen mich die Schweizer Medien mit einem erneuten Kreativitätsschub. Die NZZ will fast 30 Stellen abbauen und trotzdem auf hohem Niveau weiter produzieren. Der Plan könnte durchaus aufgehen. Da die NZZ analog zu vielen anderen Redaktionen ihr Personal reduziert, wird das Niveau ganz allgemein etwas sinken, womit die NZZ zumindest ihren relativen Unterschied in der Niveauskala halten dürfte.

Dass die Reduktion des Redaktionspersonals die skurrilsten Blüten trägt, darauf haben wir hier schon mehrfach hingewiesen. Was ich gestern allerdings in der Gratis Zeitung BlickAmAbend lesen durfte, stammt vermutlich nicht mal aus der Feder eines Praktikanten. Vielleicht handelt es sich auch nur um ein Missverständnis zwischen Bildredaktion und Newsdesk. Oder, wer weiss, eventuell ist dies die neuste Methode, Geld für Bilder zu sparen.

Blick am Abend - Die Bild-Text-Schere
Mit dieser Art Journalismus lässt sich übrigens ein Primeur nach dem anderen schreiben. Zum Beispiel könnte die SOZ nächsten Sonntag mit folgender Schlagzeile titeln:

In rasender Fahrt: Moritz Leuenberger

Leuenberger am Steuer seines getunten Mitsubishi Colt bei 198km/h auf der Autobahn (Lichter gelöscht).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s