Wem gehört das Leben?

Wenn es nach den Verantwortlichen von Fussballverbänden geht, dann gehört der Teil unseres Lebens, der sich auf dem Rasen abspielt, nicht uns. Der Würtembergische Fussballverband verklagt die Betreiber einer Website, auf der Amateurvideos von regionalen Fussballspielen hochgeladen werden können. Details zur Geschichte gibt es hier.

Wer glaubt, dass es bei dieser Geschichte um Fussball geht, der täuscht sich gewaltig. Hier wird einmal mehr verhandelt, wie öffentliche Güter mit privaten Exklusivrechten ausgestatten werden können, so dass sie zum Profit von Einzelnen werden. Es soll dabei niemand darauf hinweisen, dass ein Verband gewissermassen im öffentlichen Interesse oder zumindest in dem der Verbandsmitglieder agiere würde. DFB anyone? Es soll auch niemand behaupten, dass es sich um eine interessante Frage handelt, wem der Amateurfussball gehören würde. Darum geht es hier einfach nicht. Der Skandal ist doch, dass die private Verwertungsmentalität soweit in die Köpfe der Allgemeinheit eingesunken ist, dass die Verantwortlichen der Verbände für solche Aktionen nicht mal einen Imageverlust befürchten müssen.

Hartplatzhelden.de kürt zur Zeit übrigens gerade die besten Szenen des Jahres 2008, bester Moment für einen erstmaligen Besuch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s