Der DFB versteht keinen Spass

Der DFB legt nach. Nachdem man mit der Kontroverse Zwanziger gegen Weinreich in die Blogfalle getrollt ist, werden jetzt auch die Schiedsrichter diszipliniert. Thomas Metzen hatte die meiner Meinung nach brilliante Idee, in beiden Brusttaschen eine gelbe Karte mitzutragen, damit er bei Gelegenheit für doppeltes Gelb auch mit beiden Händen gleichzeitig austeilen kann. Am letzten Sonntag hat er dies nun getan und wird deswegen vom DFB aus dem Verkehr gezogen.

Kann man beim DFB wirklich so doof sein? Die Spieler und die Schiedsrichter könnten sich ja auf folgenden Kompromiss einigen: Wer zwei Trikots übereinander trägt, um beim Torjubel eines ausziehen zu können, der wird nicht mit Gelb bestraft. Im Gegenzug dürfen die Schiedsrichter soviele Karten mit sich herumtragen, wie sie bei gegebenem Anlass auch gleichzeitig zeigen können. Der Fussball wird dadurch nicht schlechter, nur unterhaltsamer.

Advertisements

Eine Antwort zu “Der DFB versteht keinen Spass

  1. Pingback: Wem gehört das Leben? « Hose&Dose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s